„Genug gechillt“ – Berufsinfotage im Kyffhäuserkreis

Mit diesem Slogan lockten die Veranstalter die Ausbildungsinteressierten aus dem Kyffhäuserkreis zu den diesjährigen Berufsinfotagen am 08. und 09. November 2019 in die Bundeswehrkaserne nach Sondershausen. Der Weckruf verfehlte seine Wirkung nicht, denn sichtbar munter und interessiert präsentierten sich die jungen Besucher am Grünbund-Stand.
Dort nutzten sie die Gelegenheit, sich über die breite Palette an Grünen Berufen zu informieren. Und nicht nur das – sie konnten sich auch zahlreich austesten. Fingerfertigkeit war am Melkstand gefragt und wurde von Josef aus Bottendorf auch gleich unter Beweis gestellt. Mit einem Bestwert von 590 ml in einer Minute stellte er alle in den Schatten und einen neuen Messerekord auf. Erstaunlich fit zeigten sich auch viele Schüler, als es hieß: „Welche Getreidearten kennt ihr denn?“ Sieben Verschiedene sollten sie in den einzelnen Säcken erkennen und taten dies nicht selten mit Bravour. Nachdenken war auch beim Zuckerquiz gefragt. Die diversen Süßgetränke kannten sicher alle, aber welches enthält den meisten Zucker? Der eine oder andere staunte nicht schlecht, was in einem vermeintlich gesunden Getränk alles drinsteckt.

Steigende Nachfrage nach Grünen Berufen

Aktuelle Themen wie Ernährung, Nachhaltigkeit und Naturschutz wurden thematisiert und so manches Vorurteil beseitigt. Die Grünen Berufe vom Landwirt bis zur Hauswirtschaft, vom Tierwirt bis zum Gärtner beschäftigen sich mit diesen Themen, leisten ihren Beitrag und bieten zukunftsfähige Perspektiven. Viele Schüler haben dies bereits erkannt und informierten sich konkret zu den einzelnen Berufen. Quer durch alle Schultypen wurde der Wunsch geäußert, später Landwirt werden zu wollen. Der Beruf ein Auslaufmodell – wohl kaum! Und auch die Hauswirtschaft wurde stärker nachgefragt als in den Vorjahren. Von Vorteil war da, dass mit Sascha (Rehaklinik am Kyffhäuser für Kinder und Jugendliche in Bad Frankenhausen) und Pascal (Landwirtschaftliches Unternehmen Sondershausen eG) zwei Azubis aus beiden Bereich vor Ort waren und aus ihrem Ausbildungsalltag berichten konnten. Zusammen mit ihren Ausbilderinnen Doreen Häger und Bettina Krause standen sie Rede und Antwort zu den Fragen der Ausbildungsinteressierten und gaben Auskunft beispielsweise zu täglichen Aufgaben im Betrieb, der Berufsschule oder späteren Einsatzmöglichkeiten.

Zu allen Grünen Berufen im Kyffhäuserkreis sowie potentiellen Praktikums- und Ausbildungsbetrieben informierten Steven Setzepfandt, Sylvia Seidel und Heide Jüttner vom Grünbund-Team. Steven Setzepfandt war sehr zufrieden mit der Resonanz. „Im vergangenen Jahr äußerten sich die Schüler noch sehr vage, in diesem Jahr steht für viele fest, dass sie einen Grünen Beruf erlernen wollen. Das ist eine tolle Entwicklung.“ Nun heißt es für die jungen Menschen: die Schule ordentlich beenden und möglichst viele Praktikumserfahrungen machen, damit die Ausbildung in der Region gelingen kann. Euer Grünbund-Team unterstützt euch dabei!

Vielen Dank an das Landesamt für Landwirtschaft und Ländlichen Raum in Bad Frankenhausen, das Landwirtschaftliche Unternehmen Sondershausen und die Kinderrehaklinik für die tatkräftige Unterstützung im Vorfeld und an den Messetagen. Wir freuen uns bereits jetzt auf die BIT 2020!